SCHNEIDER KREUZNACH bringt im Jubiläumsjahr professionelle Video-Vollformatobjektive für DSLR-Kameras auf den Markt

Bad Kreuznach, 12.06.2013

Künftig stärkere Ausrichtung auf Entertainment im Foto- und Filmbereich. 2012 Jahr des Übergangs, in dem vor allem das rückläufige Handelswarengeschäft und die Investitionszurück¬haltung bei Automotive für einen Umsatzrückgang sorgten. Positiver Ausblick für das laufende Jahr insbesondere durch wieder anziehendes Industriegeschäft in Asien.


Xenon 75 FF Prime


Die Jos. Schneider Optische Werke GmbH aus Bad Kreuznach und ihre Tochtergesellschaften haben 2012 einen Gesamtumsatz in Höhe von 78 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einem Rückgang von rund 5,4 % gegenüber dem Vorjahr. Dabei hat der Stammsitz Bad Kreuznach 46,2 Millionen Euro zum Umsatz der Gruppe beigetragen. „Wir haben uns auf veränderte Marktbedingungen eingestellt und sind optimistisch für die Zukunft. 2012 war für uns insgesamt eine Übergangsphase. Im Jubiläumsjahr 2013 werden wir wieder zulegen“, erklärt der Geschäftsführer der Schneider-Gruppe Dr. Josef Staub.

Das Unternehmen will künftig noch stärker auf hochwertige neu entwickelte Produkte setzen. In der Pipeline sind Video-Vollformatobjektive für DSLR-Kameras, bei Schneider-Kreuznach „FF-Primes“ genannt. Sie sollen die wachsende Nachfrage anspruchsvoller und professioneller Filmer und Fotografen bedienen. Schneider-Kreuznach verfügt bereits über umfassende Filmkompetenz mit der MPTV-Produktreihe für Kino- und TV-Produzenten. Die hochauflösenden Vollformatobjektive für DSLR-Kameras von Canon und Nikon wurden jetzt speziell für den Einsatz in der Produktion von Filmen entwickelt und nehmen im Markt mit ihren Eigenschaften derzeit eine Alleinstellung ein. Strategisch bedeutet dies für die Schneider-Gruppe einen weiteren Schritt in ihrer Ausrichtung auf Entertainment. Aus dem nicht mehr profitablen und stark rückläufigen Geschäft mit einfacheren Kompaktkameras zieht sich das Unternehmen dagegen zurück. Im Industriebereich steigt die Nachfrage wieder, vor allem in Asien. Schneider-Kreuznach ist hier mit Spezialobjektiven und Filtern für Inspektion (OLED, Leiterplatten, 3D), Medizintechnik und Sicherheitssysteme vertreten.


Downloads
Pressegespraech_2013

Zurück zu Pressemitteilungen