SCHNEIDER KREUZNACH zeigt erstmals Objektive für Micro Four Thirds Systemkameras

Bad Kreuznach, 17.09.2012

Auf der photokina in Köln stellt Schneider-Kreuznach seine neue Objektivserie für spiegellose Systemkameras des Micro Four Thirds Standards vor. Zum dritten Quartal 2013 wird das erste Objektiv aus der Serie im Handel erhältlich sein: das 14-mm-Weitwinkel.


Im vierten Quartal 2013 folgen dann ein 30-mm-Universal-Objektiv und eine 60-mm-Makro-Variante. „Wir freuen uns über das sehr große Interesse an unserem MFT-Engagement", so Harald Barth, Bereichseiter Foto bei Schneider-Kreuznach.

Die neue Objektivserie bietet ambitionierten Anwendern spiegelloser Systemkameras hochpräzise und leistungsfähige High-End-Optiken – Made in Germany. Die Objektive verfügen über eine hohe Lichtstärke und eine sehr hohe Auflösung über das gesamte Bildfeld. Die Verwendung von Asphären zur Fehlerkorrektur verspricht perfekte Ergebnisse auch ohne kameraseitige Bildkorrektur. Die kompakten Objektive entsprechen technisch dem gleichen Standard, mit dem auch Vollformat-Objektive in Bad Kreuznach hergestellt werden.

Eine elektronische Schnittstelle zwischen Objektiv und Kamera macht es möglich, die Blendensteuerung und den präzisen Autofokus sowie die Bildoptimierung der Kamera zu nutzen. Das hochwertige Aluminiumgehäuse, die robuste Mechanik und die hydrophobe Beschichtung der äußeren Linsen sorgen für Schutz vor Staub und Spritzwasser. Das neue optische Design mit hochbrechenden Sondergläsern ist speziell für die Besonderheiten der spiegellosen Systemkameras optimiert.

Die Objektive im Überblick

  • Super-Angulon 14 mm/2.0 Weitwinkel-Objektiv (10 Linsen mit 4 asphärischen Oberflächen, Maßstab 1:10)

  • Xenon 30 mm/1.4 Universal-Objektiv (7 Linsen mit 1 asphärischen Oberfläche, Maßstab 1:10)

  • Makro-Symmar 60 mm/2.4 hochgeöffnetes Makro-Objektiv (8 Linsen, Maßstab 1:2)

 

 

 

 

 

 


Downloads
Micro_Four_Thirds_Objektive_pk2012.pdf

Zurück zu Presse